NKC Treff "Part I"
01.05.2oo4 in Winsen / Luhe


Die Verrückten unter den Verrückten sind immer wieder die Kreativsten unter den Bastlern. So auch bei diesem relativ kleinen Treffen.



Am 01.05.04 öffnete ich um 11:00 Uhr meine Pforten, um die Gruppe der NKC begeisterten wieder zusammenzuführen und Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Das mitbringen der eigenen Hardware war kein muss, aber wurde auch nicht abgelehnt. So kam es das Jens seinen komplett selbst Gefädelten auf ECB-BUS aufgebauten 68008 NKC mit brachte. Im Gepäck gleich mit den nötigen Karten für den Z80 Ausbau. Was uns alle Interessierte was der Umbau Sowohl Hard-/ als auch Softwaremäßig für den betrieb des Atari Systems TOS. Leider hat der Zahn der Zeit auch an seinem Disketten geknabbert, so das es nicht wirklich zu einer Vorstellung kam. (schade)


Auch Berny hatte wieder neues im Gepäck. Nachdem er uns vor einigen Wochen schon erfolgreich mit einem PC-Tastatur Modul ausstattete, welches einfach auf die Baugruppe KEY gesteckt wird, hatte er sich mittlerweile wieder an seine Hardware gemacht, und eine 1MB RAM Karte entwickelt, welche wir aber durch eine Liefertermin Verzögerung der Fa. Reichelt (Speicher Fehlte) nicht testen konnten. Schade, aber nicht zu ändern. Es ist schon erstaunlich wie viel platz man auf einer Euro-Karte noch übrig hat, wenn man Aktuelle Speicherbausteine benutzt.

Alles in allem, machte uns der Tag reichlich Spaß und, so glaube ich haben wir alle den einen oder anderen Denkanstoß für die Zukunft unserer Systeme bekommen.

So hatten Jens und Ich noch bis spät in die Nacht versucht diverse auf 5.25 für 68k8 vorliegende CP/M Software auf 3.5 zu kopieren. Welches aber aus mangels an Erfahrungen und sauberen Disketten auch kein leichtes war. Auch haben ich den PROMMER seines NKC (eigentlich den ersten PROMMER überhaupt) mal in Aktion erlebt, und muss sagen, das ich dann doch lieber den QUICKBYTE 2 meines C64 nehmen werde, da dieser wesentlich schneller arbeitet. Alles in allem habe ich aber für meinen NKC 68k8 endlich das Formatierprogramm im Eprom.

Nun gehts für mich an das verarbeiten des Gelernten...

Ich danke Allen die dabei waren, und hoffe euch hat es genau soviel Spaß gemacht wie mir.
Jens (für die eindrücke eines vorkommen handgestrickten NKC und die Eprom Kopien).
Berny für seine Ideen und den PS/2 Tastaturadapter.
Hans-Werner für das zur Verfügung stellen des Christiani Z80 Lehrgangs und den Bauteilen.

Also, bis zum nächsten mal.
Christian