NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: NKC-CPU 68020
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 03. Januar 2020 21:32 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Ich habe auch gute Neuigkeiten zur CPU 68020, die Karte funktioniert nun endlich so wie sie soll. Dabei war ich beinahe daran das Projekt zu begraben. Vor einigen Monaten hatte ich mir neue fehlerbereinigte Prototypen bestellt. Nur wollte diese Karte einfach nicht laufen und der erste Prototyp hatte dann auch noch Aussetzer.
Schuld daran waren IC Fassungen, die nach einiger Zeit keinen Kontakt mehr gaben. Bei der neuen Karte lag das Problem bei der FPU. Die Tests hatte ich ohne FPU gemacht und dadurch waren 2 Input Pins eines 74LS05 in der Luft und hatten so am Aushang ein L. Deswegen lief die Karte nicht an.
Auch das Problem mit dem Booten bei Systemtakten über 8 MHz konnte ich lösen. Das Problem lag hier an den Speicherkarten. Ich hatte die SRAM 1MB verwendet. Was genau da das Problem ist, muss ich noch heraus finden.
Jetzt verwende ich die 1 MB Karte von Sascha: https://ntxdhxgzadrdathx.myfritz.net/ndr/hardware/neu/speicher/1MbRamSascha/index.html
Damit habe ich kein Probleme mehr, bei mir läuft die Karte jetzt mit 25 MHz und bootet von Diskette und auch von der SD Karte.

Das Problem mit den Boot EPROM konnte ich heute auch lösen. Ich verwende das Programm von Torsten: https://github.com/THemmecke/68K20/tree/master/Software/GP
Um genau zusagen die Debug Version, die Infos über die serielle Schnittstelle ausgibt. Leider hat das Programm einen Bug, dort wird kurz vor dem Sprung ins Grundprogramm das Register mit der Sprungadresse zerstört. Der Sprung geht dann ins Leere.
Jetzt läuft es aber wie es soll und man spart sich so 4 ROA für das Grundprogramm.

Ich muss nun nur die testen, ob die Karte auch mit der FPU funktioniert.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
smed
Kennt sich schon aus
**
ID # 114


  Erstellt am 03. Januar 2020 22:35 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Danke fuer das Update. Ich bin schon super gespannt auf eine 68020 CPU.

Gruss
smed

-----------------------
NKC'ler und RDK Fan seit 1984 (Pause zw. 1988-2017)
CPU68k,CPU68000,4xROA64,6xIOE,6xGDP,GDPHS,8xSBC2/3,HEXIO,6xKEY,FLO2,PROMER,CENT,SER,SOUND,CAS,4xBUS2,3xPOW5V,2xTAST..und neuerdings einen Arduino mit auf dem BUS. Und eine selbstgebastelte MEM960k. UHR, IDE und COL256 noch nicht gebastelt.

NKC - OpenSource since 1983

Beiträge: 124 | Mitglied seit: Januar 2011 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 04. Januar 2020 11:30 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Was genau waren das für IC-Fassungen?

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 06. Januar 2020 21:03 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Michael,

das waren Präzisionsfassungen vom China-Mann.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 18. Januar 2020 16:14 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

die Tests mit der FPU waren auch erfolgreich. Getestet habe ich 68881 und 68882. Damit ist die Entwicklung der Karte für mich abgeschlossen. Wer Interesse an einer Platine hat kann sich bei mir melden.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
smed
Kennt sich schon aus
**
ID # 114


  Erstellt am 18. Januar 2020 16:39 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Uwe,
super ! Ich habe Interesse an 3 Platinen. Ich schicke dir eine PM mit Adresse, etc.

Gruss
Smed

-----------------------
NKC'ler und RDK Fan seit 1984 (Pause zw. 1988-2017)
CPU68k,CPU68000,4xROA64,6xIOE,6xGDP,GDPHS,8xSBC2/3,HEXIO,6xKEY,FLO2,PROMER,CENT,SER,SOUND,CAS,4xBUS2,3xPOW5V,2xTAST..und neuerdings einen Arduino mit auf dem BUS. Und eine selbstgebastelte MEM960k. UHR, IDE und COL256 noch nicht gebastelt.

NKC - OpenSource since 1983

Beiträge: 124 | Mitglied seit: Januar 2011 | IP-Adresse: nicht gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 18. Januar 2020 17:29 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Smed,

die Platinen müssen aber erst noch bestellt werden. Damit werde ich aber noch etwas warten, damit auch alle Interessenten die Möglichkeit diese zu bestellen. Dann kann ich auch erst etwas zum Preis sagen.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 18. Januar 2020 20:23 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Uwe,

ich bin auch mit min. einer Karte dabei :)

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
smed
Kennt sich schon aus
**
ID # 114


  Erstellt am 19. Januar 2020 08:16 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Uwe,
wie waere es bei der neuen CPU68020 auf die (im '20 System) ungenutzen NKC Busleitungen (/M1, /RFSH, ??BANKEN, ??RESERVE) zusaetzliche Addressleitungen zu legen? 4 Treiber an eimem '373 sind ja noch frei.

Mehr Speicher (mit entsprechenden Speicherkarten) wuerde den NKC noch zukunftsicherer machen, auch im Hinblick auf Thorstens 68030-Adapterkarte/Linux interessant.

Gruss
smed

-----------------------
NKC'ler und RDK Fan seit 1984 (Pause zw. 1988-2017)
CPU68k,CPU68000,4xROA64,6xIOE,6xGDP,GDPHS,8xSBC2/3,HEXIO,6xKEY,FLO2,PROMER,CENT,SER,SOUND,CAS,4xBUS2,3xPOW5V,2xTAST..und neuerdings einen Arduino mit auf dem BUS. Und eine selbstgebastelte MEM960k. UHR, IDE und COL256 noch nicht gebastelt.

NKC - OpenSource since 1983

Beiträge: 124 | Mitglied seit: Januar 2011 | IP-Adresse: nicht gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 19. Januar 2020 10:15 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Smed,

das klingt interessant. Was meinen den die NKC Gurus dazu?

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 19. Januar 2020 12:08 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Moin,

also /M1 /RFSH sind kein Problem (ausser evtl. bei der SER-Karte)
RESERVE wäre nur bei der BWS ein Problem, oder irgenwelchen Eigenbauten.

BANNKEN geht nicht, das wird z.B. auch von der COL256 genutzt!

Was noch gehen könnte wäre die -5V Leitung, die wird nur von der AD10x1 verwendet. Allerdings muss da dann aufpassen, das dort keine Spannung anliegt ;)

Gut wäre es wohl aber, wenn man die zusätzlichen Adressleitungen per Jumper zuschalten könnte.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. Januar 2020 12:31 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Mehr Addressleitungen wären zu begrüßen. Ich schlug ja auch schon mal vor, RESERVE zu benutzen.

Der 68k erzeugt kein /RFSH und die SER funktioniert dennoch. Ich bin sowieso überzeugt, dass der Teil der Schaltung bei der SER irgendwie gut gemeint war, aber mehr auch nicht.

/M1 braucht man für Z80 Peripherie. Ich weiss nicht, ob man sich deren Benutzung verbauen will. Speziell bei den NKCs mit ECB-Bus wird es sicher ECB Z80 Peripherie geben. Es gab früher bei 68k eine kluge Lösung, wie man einen Port so baut, dass er einen Vektorinterrupt abfragt, um Z80 Peripherie nutzen zu können.

Auf der anderen Seite braucht man PI und PO dafür, damit alle Chips wissen, wer bei einem Vektorinterrupt dran ist. Das Konzept gibt es aber außerhalb der Z80 Welt gar nicht.

Wenn man also /M1 zweckentfremdet, können PI und PO auch dran glauben.

BANKEN ist irgendwie eine blöde Leitung für einen Bus, weil das im Grunde die Adressübersetzung aktiviert. Eigentlich sollte die BANKBOOT eine Brücke zwischen dem Teil mit physischen Adressen und dem Teil mit virtuellen Adressen sein (auch wenn es nur Banking ist). Aber so wurde das beim NKC halt nicht gebaut.

-5V könnte man mit einer Hilfsschaltung für die Karte erzeugen, die das braucht, z.B. mit einer kleinen Ladungspumpe.

Also RESERVE, /RFSH und -5V wären drin. /M1, PI und PO wären zu diskutieren.

Mit mehr RAM wären OS/9-68k oder beim 68020 NetBSD oder Linux sicher sehr nett.

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 19. Januar 2020 13:16 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Moin,

PI und PO hatte ich auch im Auge, aber die sind NICHT 1 zu 1 verbunden! Daher müsste man die bei allen eingesetzten Karten, oder am BUS, kurzschliessen um sie zumindest als eine Leitung nutzen zu können.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. Januar 2020 13:26 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das ist richtig, aber man könnte sie auf der BUS neu verbinden.

Ich glaube, nicht eine einzige Karte benutzt sie im Moment.

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 19. Januar 2020 13:46 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das ist richtig, das Daisy-Chain (PI/PO) wurde beim NKC nicht benutzt. Ich glaub Steffen nutzt es für seinen Z80, aber das ist ja auch "speziell" ;)

Man könnte beikommen und die Leitungen, auf bestehenden Bus-Platinen aufzutrennen und dann neu zu verbinden.

Falls sich diese Variante durchsetzt, wäre ich dafür /M1, /REFRESH, PI und PO zu nutzen, mehr würden den Hardwareaufwand erhöhen.

Die -5V würde ich lieber durch +3,3V ersetzen ;)

Ach ja angepasste Speicherkarten wären dann auch noch nötig :rolleyes:

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. Januar 2020 14:06 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Wofür brauchst Du 3,3V mit genug Leistung, dass man die vom Netzteil haben möchte? Spannungen kommen und gehen und mit DCDC-Wandlern bzw. LDOs kann man vieles lösen, ohne komplexere Netzteile zu brauchen.

Neue Speicherkarten, bzw. Änderungen an BANKBOOT und entsprechender Funktionalität auf anderen Karten braucht man nur, wenn man auch mehr Speicher nutzen möchte. Ansonsten sind die neuen Addressleitungen egal.

Eine andere Frage ist, wie man das RAM realisiert. SRAMs gibt es nicht beliebig groß und fine pitch SMD zu löten ist nicht jedermanns Sache, aber in DIP wird es ein Chip-Grab, auch bei Aufsteckboard.

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 19. Januar 2020 18:28 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

hier ist das aktuelle Layout der Karte.



Wie man sieht ist da nicht mehr viel Platz für neue Leiterzüge. Ich muss ja nicht nur vom 68020 weg, sondern ich habe auch 2 Bushälften. Gerade dort ist kein Platz mehr um auf die andere Seite zu kommen. Eine Möglichkeit sehe ich, wenn der Ausschnitt für den Platinenhalter verkleinert wird. Dann müsste auch die Höhe der Platinenhalter geändert werden. Zumindest an der Stelle wo die CPU-Platine sitzt. Desweiteren brauchen wir auch auf jeder Seite Platz für 4 Jumper.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. Januar 2020 19:20 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Mein Gott, was für ein Monster. Sehr beeindruckend!

Wären denn überhaupt noch Treiber für mehr Adressen frei?

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
smed
Kennt sich schon aus
**
ID # 114


  Erstellt am 19. Januar 2020 19:36 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die Mutter aller NKC Karten, the Holy Grail. Stimmt, sieht sehr voll aus...aber...I know you can do this...gib uns 16MB... :P

-----------------------
NKC'ler und RDK Fan seit 1984 (Pause zw. 1988-2017)
CPU68k,CPU68000,4xROA64,6xIOE,6xGDP,GDPHS,8xSBC2/3,HEXIO,6xKEY,FLO2,PROMER,CENT,SER,SOUND,CAS,4xBUS2,3xPOW5V,2xTAST..und neuerdings einen Arduino mit auf dem BUS. Und eine selbstgebastelte MEM960k. UHR, IDE und COL256 noch nicht gebastelt.

NKC - OpenSource since 1983

Beiträge: 124 | Mitglied seit: Januar 2011 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 19. Januar 2020 19:47 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Moin,

ja die 68020 ist echtes Schmuckstück, daher behandle ich meine auch wie ein rohes Ei :D

@Uwe: Die Kerbe könntest du weglassen. Dann kann man auf der einen Bushälfte halt kein Platinenhalter benutzen. Aber die Karte sitzt ja sowieso bombenfest ;)

Übrigens mit den 4MB die die Karte kann, kann man auch schon ein wenig anfangen :rolleyes:

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 5,310767 Sekunden erstellt
19 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
1623,30 KiB Speichernutzung