NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Frage zur HEXIO Hardware
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 29. Juli 2021 19:35 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

viele alte Systeme hatten 7-Segment LEDs und eine Hex-Tastatur. Beim NKC war das die Baugruppe HEXIO. Ich habe mir die Schaltung angesehen und wundere mich ein wenig. Die LEDs haben Vorwiderstände von 47 Ohm, was bei roten LEDs einen Strom von 60 mA ergibt. Wenn alle Segmente an sind, gehen entsprechend 488 mA durch den BC177, der aber nur mit 200 mA spezifiziert ist. TTLs können eigentlich auch nicht so hohe Ströme ab, also begrenzt das TTL hier?

Ich stieß darauf, weil beim Elektor SC/MP der Transistor ebenfalls rechnerisch überlastet wird.

Andererseits sind 60 mA bei 8 Ziffern nur noch 7,5 mA Durchschnittlicher Strom, was nicht besonders hell wäre, und noch weniger, falls das TTL gar nicht so viel versenken kann.

Hat jemand die Baugruppe und könnte mal nachmessen, wieviel Spannung an den 47 Ohm wirklich abfällt?

Michael

Beiträge: 449 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert
DerInder
Fast schon Admin
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 30. Juli 2021 10:10 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Michael,

ich hab eben mal nachgemessen: Es fallen ~2,25V über die 47 Ohm Widerstände ab.
Macht also 48 mA (108 mW). Es ist daher nicht ratsam die Siebensegmentanzeigen statisch zu betreiben. Beim multiplexen ist der Strom im (zeitlichen) Mittel bei 6 mA.
Die Anzeigen sind auch bei diesen Strom noch recht hell.

Für die Transistoren kommt man auf ein max. Strom von 384 mA. Aber das zeitliche Mittel ist dann auch nur 48 mA.

Ist zwar alles recht grenzwertig, aber es funktioniert problemlos :)

Ich hab zum messen ein kleines Programm geschrieben, das alle 8 Anzeigen komplett erleuchtet ;-)

ld a,00
out a,00
out a,01
hlt

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 870 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 30. Juli 2021 19:27 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Vielen Dank! Das TTL begrenzt also wirklich den Strom, dennoch ist alles überlastet. Die Transistoren überleben es vermutlich, weil sie die Wärme aufgrund des niedrigen Durchschnittsstroms abführen können. Der Pullup für die Basis spricht Bände... hFE wird sehr niedrig sein.

Mit einem BC327 müsste das besser funktionieren:

BC 327: 600 mA hFE = 70: 8,5 mA Basisstrom

(5.0 [V] - 0.7 [V]) / 0.0085 [A] = 506 Ohm Basiswiderstand

Damit hätte man Reserve für etwas mehr Helligkeit.

Du hast Recht, bei einer softwaregesteuerten Anzeige sollte es besser zu keinem Absturz kommen. Interessant, dass bei Dir im Test nichts ausbrannte.

Die Schaltung von Elektor ist ein diskreter Display Controller und ich würde das gerne nachbauen, weil es dieses Problem vermeidet. Dafür schaue ich mir aktuell an, wie es eigentlich genau funktioniert und in dem Zuge stieß ich auf die sehr kritische Dimensionierung.

Michael

Beiträge: 449 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,446574 Sekunden erstellt
18 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
749,42 KiB Speichernutzung