NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Eigenes Selbstbausystem
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 03. November 2005 21:12 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

Erstmal will ich mich vorstellen, bin Christian Erker :D

ich interessiere mich schon seit langem für M68K-Prozessoren. Demletzt habe ich mir dann endlich einen EPROMER gekauft (son billiges einfaches Teil von Ebay) und etwas rumprobiert mit einem EMUF08 von Elektronikladen Detmold. Klappt ganz gut fürs erste.

Ich habe eine PC-Tastatur und ein LCD-Display dran und kann zwei Zahlen eingeben und diese addieren. Der 68000 lässt sich wirklich sehr schön programmieren.

Jetzt will ich aber ein richtiges System mit Graphik usw.. Das Buch über den NDR-Klein-Computer habe ich gelesen, finde es auch ein recht annehmbares Konzept, bis darauf das mir eben ein auf 68k gewürgter Z80-Bus nicht so zusagt, aber didaktisch gesehen ist das Teil super gemacht.

Problem ist eben das man viele Bauteile nicht mehr bekommt, eben den Grafikprozessor z.B. und auch die Teile der Floppybaugruppe, wobei ein 1797 noch bei mir rumliegt. Ein 6843 ist noch bei Kessler Elektronik gelistet.

Gut, ich will also selbst bauen, das sowas kein kleines Projekt für zwischendurch ist ist mir klar. In einem anderen Forum wurde meine Idee nur schlechtgeredt, warum ich keinen Atmelcontroller nehmen würde usw.. Deshalb probiere ich es einmal hier, denke hier finde ich gleichgesinnte.

Also, ich will ein System das die Leistungsfähigkeit des 68000 auch ausnutzt, allerdings habe ich bisher wirklich selbstgebaut nur einen 8 bit Rechner nach Bauplan, schön mit bitweiser Eingabe der Befehle usw.. und es hat verdammt Spass gemacht. Ist schon einige Jahre her, auch da gab es schon Teileprobleme.

Hmm, jetzt hab ich Formulierungsprobleme, also ich denke mal ihr habt Erfahrung, was ratet ihr mir. Ich habe kein Problem damit monatelang zu programmieren, wenn es sein muss. Es sollten halt soweit es geht nur halbwegs erhältliche Teile eingesetzt werden, weil vielleicht sogar ein paar mehr dieser Systeme entstehen sollen. (Bevor ihr euch ausgenutzt vorkommt, ich will KEIN Geld damit machen, sondern ev. Bekannten eines gegen Materialkostenersatz bauen.)

Es sollte möglichst auf Eurokarten + VG-Bus aufgebaut sein, ist mir irgendwie sympathischer. Ich würde auch selbst entwickeln, leider weiss ich aus Mangel an Erfahrung nicht worauf ich achten muss, wie man Signale am besten auf einem Bus anordnet, ob übersprechen kritisch ist usw.

So, ich denke der Post ist lang genug :D

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 03. November 2005 21:31 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Christian,
sicherlich ist es schwer noch alte Bausteine zu bekommen!
Aber wenn du programmieren kannst ist dir sicherlich möglich auch andere Bausteine anzusprechen. Mir fehlt auch der Floppycontroller (1797) für meinen NKC 68000, muss immer den aus meinem Z80 nehmen... aber Jens (der Inder)hat da so ein IDE Interface gebaut, funzt gut! Also mein 68000er System wird von nichts gebremst volle 16 bit!! Dokumentation ist bei einigen Leuten noch zu bekommen, auch Bios und Software ist noch zu bekommen...
Jens hat eine ECB Bus für sein 68000er ! also alles möglich
Gruß

Hans- Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 03. November 2005 21:48 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Als Massenspeicher dachte ich an IDE. Die ganzen Intelligenz sitzt ja ohnehin in den Geräten, der IDE-Controller beschränkt sich ja auf Adressdekoder+Bustreiber. In der PLCC68 Version ist der 68000 NOCH zu bekommen. Werde da eine handvoll besorgen demnächst.

Ich bin gerade heftig am planen (Stapel von sicher 20 Büchern dauernd in der Mache), wenn ich mal ein paar Ideen habe würde ich die reinstellen und wäre sehr dankbar wenn mal einer drüberschauen kann.

Ich habe das Buch "Die Prozessoren 68000 und 68008" von RDK. Vielleicht ist es das beste wenn ich einfach die vorhandenen Schaltungen auf VG-Leisten und Europakarten umzeichne? Hilfe hätte ich auch von meinem Vater, der hat in den 80ern ein komplettes System auf Basis eines 6809 selbst entwickelt + gebaut.

Ich habe auch noch einen Grafikchipsatz HD63484 / HD63487 hier, der würde immerhin 640x400 in 16 Farben schaffen auf einem alten TTL-Monitor (vorhanden). Allerdings weiss ich nicht ob der noch geht da der jahrelang in einer Kruschelkiste meines Vaters lag, verbaut war er noch nie!

Zudem hatte einer die Idee das ich doch einen ISA-Bus implentieren kann und dann alte PC-Karten nutzen? Was ein oller 8086 bedienen kann sollte doch auch ein 68000 schaffen?

Müsste ich halt auf die weiteren Exemplare verzichten.

Aber :).. hier trifft man jemand der meine Pläne nicht gleich kleinredet.

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 04. November 2005 07:52 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Christian,
mir ist schon der Unterschied zwischen einem Microkotroller und einem Microprozessor bekannt. Was du da vor hast ist aber nicht gerade einfach! um eine Grafik vom PC bedienen zu können musst du beide Systeme sehr genau kennen! Der ISA Bus ist dabei das kleinste Problem. Traust du dir zu ein Bios für den 68000 er zu schreiben?? Wenn ja kannst du auch einen ISA Bus für Floppy, Seriell etc. nutzen was die Bauteilbeschaffung erheblich vereinfacht. (ISA Karten gibt es noch reichlich für Appel und nen Ei)Evtl. hätte ich durchaus Interesse an solch einer Implementation!
schaun wir mal ob Jens da noch Ideen hat...
Wenn du da etwas brauchbares hast melde dich.. auf meiner Webseite (schuetz.thtec.org) werde ich alles veröffentlichen was mir in die Hände kommt! DRCrazy (Christian) hat scheinbar kaum noch Zeit sich zu kümmern.
Gruß aus Hamburg
Hans- Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 04. November 2005 08:26 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Christian,
willkommen im Club der 68k Verrückten ;)
Wie Hans-Werner schon geschrieben hat, hab ich einen IDE Anschluss für den NKC gebastelt. Der beruht auf der GIDE von Tillmann Reh, ist aber mit nur einem CPLD (Xilinx 9572) aufgebaut. Die Software hierfür (ala mtools, fdisk, ...) ist noch im werden (bin ein extrem fauler Programmierer :D ). Es ist damit aber schon problemlos möglich Festplatten und CF-Cards bis 2GB anzusprechen.
Thema Grafik :) jo, ich hab da ein paar Ideen, bzw. gestern hab ich den ersten Entwurf eine VGA kompatiblen Grafikkarte aufgebaut. Ist allerdings noch ne ganze Menge Arbeit, da ich das Teil (halbwegs) COL256 kompatibel machen will. Der Hintergrund dafür ist, dass das 68K Grundprogramm des NKCs diese direkt unterstützt. Ach ja, das Ganze baut wieder auf einem CPLD von Xilinx auf (die sind absolut genial und einfach).

Ideen hab ich ansonsten auch noch reichlich:
Netzwerk Anschluss, USB Port, ....
Na ja kommt Zeit, kommen Baugruppen :o

PS: Mein 68K NKC ist auch mit ECB Bus aufgebaut hier sind Bilder von dem Teil http://www.drcrazy.de/nkc/html/nkc-treff1.htm

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 04. November 2005 10:24 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das so etwas nicht einfach ist ist mir klar. Da ich aber Elektrotechnik studiere kann ich über die Bibliothek schonmal recht gut an brauchbare Dokumentation kommen.

Soweit ich es jetzt verstanden habe, ist jede Grafikkarte zu den "vorigen" zumindest halbwegs kompatibel. Ich kann also eine VGA-Karte auch in MDA,CGA usw. schalten, was ja anfangs die Programmierung vereinfachen würde, beim MDA muss ich ja eigentlich "nur" Texte in den Wiederholspeicher schreiben. Ansonsten habe ich halt sogar selbst noch eine Umzugkiste voller ISA-Karten im Keller. Da sind auch IDE-Adapter, Multi-IO Karten usw. dabei.

Davon, ein BIOS programmieren zu müssen, bin ich ausgegangen. Wird vermutlich mehr Arbeit als die Hardware, aber es sollte machbar sein. Natürlich bekommt ihr die Dokumentation sollte es klappen.

Zu der COL256? Wie ist das Teil eigentlich im Original aufgebaut, interessiert mich einfach.

Momentan bin ich halt noch am überlegen, wie ich was warum mache.. :D

68000er Basis würde eben bedeuten das ich einen 16bit Datenbus führen muss. Und gerade beim Bus bin ich mir noch unsicher, also wie belegen, was drauf, soll Busübergabe vorsehen usw.

Dann eben die Adressverteilung usw. Dachte momentan das oberste MB (also A23-A19 = Fh) als Peripheriebereich zu nehmen. Den Rest eben für Speicher, das unterste als Systembereich mit EPROMs usw..

Nur eines ist sicher, es wird ein M68K werden.

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 04. November 2005 20:16 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Nach etwas Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen das es für das erste Projekt vielleicht sinnvoller wäre auf bewährtes, geprüftes zu setzen.

Also werde ich den NKC nachbauen. ;) Allerdings auf einem VG64-basierten Bus, vermutlich ECB.

@Der Inder, wie hast du das mit dem ECB-Bus gemacht? Einfach die Signale des NKC 1:1 auf den ECB geklemmt?

Nur eine Frage, EPROM-Images des "Grundprogramms" kann ich von euch bekommen vielleicht? Dann hätte ich immerhin ein lauffähiges System.

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 05. November 2005 11:15 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Chrisian,
den NKC gibt es mit dem NKC einreihigen Bus und mit dem ECB Bus! Es gab sogar Bausätze welche man wahlweise bestücken konnte (meine FLO3). Du solltest dich vielleicht mal mit Jens treffen, der hat sicherlich die richtigen Unterlagen für dich.
Gruß Hans- Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 05. November 2005 18:28 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Erstmal ein Dankeschön für eure Hilfe :D

Ich habe mich gerade an die Startseite hier erinnert, war die Version mit ECB-Bus nicht der MC-Computer? Oder war der nur mit Z80.

Mein momentaner Gedanke ist eben der NKC mit 68008, denke damit übernehme ich mich nicht als "erstes" Projekt. Das einzige IC das wirklich "Probleme" macht ist der EF9366. Hinkel Elektronik (kann man denen trauen, hat da schon jemand gekauft?) hat den zwar, aber für 93 €. Wenn ich mich aber auf funktionsfähige brauchbare Ware verlassen kann würde ich das u.U. sogar auf mich nehmen.

Ich möchte zwar auch einiges selbst bauen/entwerfen, aber ich denke als relativer Anfänger ist es besser eine garantiert lauffähige Basis zu haben.

Treffen .. nunja .. kommt drauf an wo der wohnt :D. Ausserdem würde ich mich vorher gern mal irgendwie "unterhalten". Wäre aber ev. über Kopien der Unterlagen recht dankbar. Platinen nach Schaltplänen entwerfen ist kein Problem, wozu gibts Eagle :D

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 05. November 2005 23:25 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Christian,
für den Anfang gibt es auch die Möglichkeit mit einer Terminalemulation zu arbeiten! Dann das allseits beliebte Auktionshaus im Auge behalten!! Ich suche auch schon seit gut einem Jahr einen Floppycontroller, mal schauen. Wo bekommst du denn einen 68008 her? Hätte auch Interesse.
Wo wohnst du denn??
Gruß Hans- Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 06. November 2005 09:56 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
68008.. ich habe einen P8 und einen L8 hier. Die waren man auf Ebay in so einer Packung "5 ICs für Sinclair QL".

Ich wohne in Hochheim a.M. .. das ist in der Gegend Frankfurt/Main - Wiesbaden - Mainz.

Gruß,
Christian

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 06. November 2005 21:31 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Christian,
mein ECB Bus ist der vom MC CP/M Rechner (ist gegenüber dem Standart um ein paar Signale erweitert). Die Siganle beim 68K NKCs sind halbwegs auf das Z80 System "hingebogen", dadurch hat man die Möglichkeit die gleichen Komponenten für beide Systeme zu verwenden. Bei mir werkelt übrigens auch ein 68008, andernfalls kann man den auch durch einen EC68000 ersetzen. Bei dem brauch man nur einen PIN auf Masse (oder Vcc?) ziehen und schon arbeitet der auch mit 8 Bit.
Mit einem Image des Grundprogrammes könnte ich bestimmt dienen ;)
Mit dem Grafikchip ist es wirklich mies, die einzigen Möglichkeiten sind tatsächlich die von Hans-Werner angesprochene serielle Verbindung, evtl. die von mir gelpante COL256, oder vielleicht eine FPGA-Umsetzung des 9366 (das kann ich allerdings noch? nicht).
Übrigens hat man die gleichen Probleme mit dem Floppy-Controller, da kann ich aber inzwischen mit der GIDE (auch ECB Variante) zum Anschluss von Festplatten und CF-Cards dienen.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
cerker68k
Kennt sich schon aus
**
ID # 37



264-610-044
  Erstellt am 07. November 2005 23:15 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also das normale Grundprogramm geht auch mit serieller Verbindung? Wusste ich nicht :D

Aber Grafik ist

Beiträge: 62 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 1,432782 Sekunden erstellt
19 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
1256,75 KiB Speichernutzung