NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: TERM am NKC mit SER-Baugruppe
dl1ekm
Kennt sich schon aus
**
ID # 149


  Erstellt am 29. April 2015 16:23 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

bei meinem NKC war/ist eine Zusatzkarte aus der mc eingebaut (Terminal). Diese ist mit RX/TX der SER-Baugruppe vom Elektronik-Laden Detmold verbunden.
Unter CPM kann man nun eingeben:
TERM.COM
Damit wird die Ausgabe auf die SER (9600BD) umgeleitet. Der Terminal-Platine der MC macht daraus dann wieder ein BAS-Signal. Das ist deutlich flotter als mit der GDP64.
Die Tastatur bleibt aber an der KEY.

Nun habe ich im Zuge des Neuaufbaus statt des mc-Terminals mal einen Windows-Rechner mit serieller Schnittstelle angeschlossen - und auch das klappt.

ABER: Ich bekomme es nicht hin, über das Windows-Terminal auch Befehle zu senden (Tastur). Geht nur über die KEY-Tastatur. Ich habe schon alle möglichen Kombinationen in der Software (Putty, TeraTerm) hinsichtlich Flusskontrolle probiert und auch die Steuerleitungen (RTS etc.) in allen Kombinationen probiert. Nix.

Stellt TERM.COM eigentlich eine vollständige Konsole mit Senden/Empfangen bereit oder kann es sein, dass ich da auf der Diskette eine Version habe, welche als Tastatur weiterhin die von der KEY nimmt?

Ansonsten irgendwelche Tipps? Auf der SER-Baugruppe sind im Layout eh nur folgende Leitungen verfügbar:
- 2 TX
- 3 RX
- 4 RTS
- 6 DSR
- 7 GND

2,3,7 habe ich 1:1 durchgeschleift - das klappt zumindest für die Ausgabe. Beim Rest hatte ich wie gesagt alles ausprobiert....

Ich habe auch probiert, mit STAT CON:= TTY: die Console umzulegen, hat aber gar keine Veränderung gebracht - vermutlich gibt das BIOS bzw. das FLOMON das nicht her?

Gruß
Marcel

Beiträge: 82 | Mitglied seit: März 2015 | IP-Adresse: gespeichert
dl1ekm
Kennt sich schon aus
**
ID # 149


  Erstellt am 29. April 2015 21:24 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich habe gerade im Buch von RDK gelesen, dass man mit den Dip-Schaltern auf der KEY die Ausgabe des Monitors auf die SER legen kann.

In der Doku zur KEY steht, dass die Dips nur bei SPS und Flomon 4 verwendet werden....

Hm. Ich habe Flomon 1.5 drauf. Lohnt ein Update auf 4.2 und haben die Dips die gleiche Bedeutung wie im Grundprogram?

Beiträge: 82 | Mitglied seit: März 2015 | IP-Adresse: gespeichert
dl1ekm
Kennt sich schon aus
**
ID # 149


  Erstellt am 30. April 2015 07:19 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich habe gerade im mc Sonderheft 2, Seite 91 gelesen, dass das IOBYTE (zumindest in FLOMON 1.5) nicht implementiert ist.
Das würde nach meinem Verständnis erklären, warum das STAT-Kommando keine Wirkung zeigt.

Würde aber glaube ich auch bedeuten, das KERMIT in der Generic-Variante (nutzt IOByte) auch nicht laufen würde, oder?

Beiträge: 82 | Mitglied seit: März 2015 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 01. Mai 2015 14:33 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo,
es ist richtig, dass das Flomon 1.5 die Umleitung auf die serielle nicht unterstützt.. aber mit der Version 4 kann man mit den Jumpern der KEY die Standard ein und Ausgabe auf die SER umleiten. Die GDP wird dabei nicht benötigt, und bei der Key wird auch nur der eine Port benutzt um umzuschalten und die Baudrate einzustellen.
CPM übernimmt diese Einstellung auch, nur die Terminalemulation sollte passen.
Gruss
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 31. Mai 2015 00:40 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo,
hier mal das Flomon 4 für den Betrieb über die SER und CPM
http://schuetz.thtec.org/down/flomon4.zip
Quellen sind auch dabei, wo beschrieben ist wie's geht.
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
dl1ekm
Kennt sich schon aus
**
ID # 149


  Erstellt am 10. Februar 2016 20:49 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
So, ich wollte nur mitteilen, dass ich es inzwischen hinbekommen habe. Es gab mehrere Stolperfallen bis hin zu einem Softwarefehler in FLOMON CG.

Nachzulesen hier:
http://retro-compi.de/index.php/ndr-klein-computer/ndr-hardware/nkc-terminal-ser

Beiträge: 82 | Mitglied seit: März 2015 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 11. Februar 2016 19:57 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo,
dein Link funktioniert nicht
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 12. Februar 2016 12:40 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin,

beim Link ist nur ein "http://" zuviel am Anfang.

Hier mal der korrigierte Link.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 12. Februar 2016 19:16 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Marcel,

ich bin zwar eher der 68k Vertreter, aber es wäre schön, wenn du die gepatchte FLOMON CG, sowie die korrigierte Source an Werner zur Veröffentlichung schicken würdest.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 13. Februar 2016 22:07 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Jens
schon passiert...
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 01. März 2016 22:52 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Heisst das, man kann den Z80 NKC auch komplett seriell bedienen?

Betrifft das nur CP/M oder auch den Rest?

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
dl1ekm
Kennt sich schon aus
**
ID # 149


  Erstellt am 19. März 2017 21:32 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Michael,

sorry, hatte dir gar nicht geantwortet (klappt das mit der Info-Mail bei neuen Einträgen nicht?).
Bzw. gibt es bei der Forensoft hier überhaupt die Chance, ein Thema zu "abonieren", das man nicht selber erstellt hat - oder muss man selber immer mal schauen und F5 drücken :-)?

Zur Frage: Ich habe das natürlich nur für CP/M hinbekommen, da alles andere ja auf die GDP-Routinen zugreift.

Was macht eigentlich dein Z180-Stamp :-) ?

Beiträge: 82 | Mitglied seit: März 2015 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. März 2017 22:26 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ein Jahr ist es her und kurz nachdem mit Hans-Werner das Gleiche sagte, hatte ich auch schon einen NKC. :-)

Es gab natürlich einige Stolperfallen mit FLOMON (nicht CG), aber die sind mittlerweile alle umschifft, so dass man ohne GDP und KEY rein seriell arbeiten kann. Das ging früher nur mit KEY.

Bzgl. Z180-Stamp musst Du mich mit jemand verwechseln.

Ich denke die Beiträge im Forum sind noch übersichtlich genug, um hin und wieder nachzusehen.

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 1,241521 Sekunden erstellt
20 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
1271,07 KiB Speichernutzung