NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: NKC Neueinstieg - heute
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 10. Februar 2017 20:53 (#21)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Jens,

es wäre nett wenn Du mir die Unterlagen zukommen lassen könntest. Meine Mailadresse steht in meinem Profil.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Torsten
Ist öfters hier
**
ID # 92


  Erstellt am 12. Februar 2017 16:19 (#22)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Uwe,

Ja, die Lattice XP Serie (LFXP6C-3QN208C) ist abgekündigt, Nachfolger ist Lattice XP2 (LFXP2-8E-5QN208C) der auf der GDP-FPGAII 2.x (LFXP2-8E-5QN208C) verwendet wird.
Bei DigiKey bekommt man allerdings noch beide Basusteine:
LFXP6C-3QN208C -> 220-1261-ND
LFXP2-8E-5QN208C -> 220-1253-ND

Auch die Version mit 144Pin, die Andreas in seinem Design verwendet hat ist bei DigiKey noch bestellbar. Der Vorteil seines Designs ist, dass man wahlweise den NKC Bus verwenden kann. Ich habe mich auf ein ECB Design
beschränkt, dass allerdings kompatibel zu den ECB-Bus Varianten des NKC ist. Eine duales Bus Design hat bei der GDP-FPGAII keinen Sinn, weil der NKC-Bus nun mal auf 8Bit beschränkt ist und ich "nach oben offen" sein wollte.
Auch ist das platztechnisch kaum machbar.

Die Verfügbarkeit der anderen Bauteile müsste man auch nochmal prüfen, sollte aber nicht allzu kritisch sein.

Die Version mit LFXP2-8E-5QN208C habe ich noch nicht in Hardware getestet, Unterschied ist hier, dass zusätzlich ein Ethernet-Controller (ENC28J60SOIC28W) vorgesehen ist, außerdem hat sich die
Spannungsversorgung des FPGA (der hat jetzt eine Core Spannung) leicht geändert.

Ansonsten sind beide Versionen relativ identisch:
- ECB-BUS 8/16 Bit
- 2MB SRAM
- SDCARD
- CF-CARD / ATA
- PS2 Mouse/Keyboard
- RS232
- Audio
- Ethernet (neue Version)
- GDP-HS


Was auf der Karte letztlich wie realisiert wird, wird durch die Software im FPGA bestimmt:

SDCARD+SRAM+PS2+RS232+Audio+GDP-HS ersetzen die Karte von Andreas.
Die CF-CARD realisiert aktuell die im NKC eingesetzte GIDE, allerdings mit komplett überarbeiteter FSM. Der Nachteil des Originaldesigns (basierend auf Thilmann Reh's Arbeiten) ist die Unzuverlässigkeit
bei höheren Bus-Frequenzen. (durch die Umsetzung in einer FSM wird die Funktionalität von der CPU Geschwindigkeit entkoppelt)

Im Grunde könnte man den Z80 mit in's FPGA packen und hätte einen kompletten Z80-CPM-NKC auf einer Karte :-)

Da ich mich im Wesentlichen mit der 68K Seite beschäftige, also bei 68020 schon in Richtung 35MHz Takt gehe, habe ich alle neueren Karten 4Lagig ausgeführt. Für die SRAM Karte hatte ich Anfangs z.B. ein
2lagiges Design entworfen, das war aber ab 15MHz höchst unzuverlässig. Mit 2 dedizierten Versorgungslagen entgeht man einfach einer ganzen Menge Ärger.

Als Nachteil des aktuellen Designs sehe ich die Beschränkung auf maximal 16Bit Bus-Breite, die eine Folge der beschränkten Anzahl an I/O's mit einem 208 Pin PQFP ist. Diese Beschränkung macht mir aktuell Ärger bei Block-
Verschiebe-Operationen mit direktem Bildschirmspeicherzugriff - ich versuche das durch DoubleBuffering zu umgehen - kostet aber alles Zeit.

Allerdings muss man sagen, das das FPGA auch erst mal gelötet werden will. Mit ein bisschen Übung und dem richtigen Lötkolben ist das aber machbar. Ich habe aber auch schon darüber nachgedacht, das Design auf 32Bit zu erweitern, allerdings müsste man dann
entweder Abstriche an den integrierten Funktionen machen oder auf BGA gehen (fröstel, aber man braucht ja noch Herausforerungen). Mit der bestehenden Hardware gibt es aber auch noch genügend zu entwickeln und zu entdecken..

Was die Modularität und die Nähe zum Original NKC angeht, muss ich an dieser Stelle Michael ein bisschen widersprechen: Auch mit dem FPGA Design ist das Ganze noch wunderbar modular, allerdings nicht auf Hardware-
sondern auf Software-Seite.

Die aktuelle Unterlagen für 68K00, 68K20, GDP-FPGA und NKC-CLIB findest du auf GitHub:

https://github.com/THemmecke

Die anderen Unterlagen zur Z80, Floppy/IDE und SDRAM Karte sind auf den Seiten von Hans-Werner:
http://schuetz.thtec.org/nkc2/nkc2.html

Die C-LIB (NKC-CLIB) für die 68K Reihe ist momentan meine grösste Baustelle. Z.Z. baue ich da auf ein dynamisches Treibermodell um und beseitige einige Bugs.
Wenn das soweit steht, werde ich mich mal mit einem neuen JADOS beschäftigen ...


Es wäre schon schön, wenn sich ein paar Interessierte finden würden, und man durch eine Sammelbestellung ein bisschen Geld sparen könnte. Allerdings werde ich wohl um einen Prototypen nicht herum kommen: egal, wie gut man alles
überprüft hat, irgend ein Fehler schleicht sich immer ein - man kann dann immer nur hoffen, dass der dann mit einem Lötdraht zu beheben ist.


Grüsse
Torsten

Beiträge: 49 | Mitglied seit: März 2008 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 12. Februar 2017 16:34 (#23)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Torsten,

bei DigiKey (Deutschland) bekommt man den LFXP6C-3QN208C leider auch nicht mehr (0 in Stock).
Per eBay kann man das Teil noch für gut 25 EUR auc China bekommen.

@Uwe: ich bin noch am zusammenstellen der Unterlagen, ich hab da etliche Versionen noch aus der Zeit, als ich Andy bei dem Teil unterstützt habe.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 12. Februar 2017 17:29 (#24)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Torsten: Du sagst es, wozu noch eine extra CPU?

Systeme wie der Multicomp haben natürlichen ihren Charme, keine Frage. Man kann alles bauen, was ins FPGA passt, und modular Bausteine anderer Leute als Code einbinden. Andere CPU? Kein Problem.

Aber jeder externe Baustein, der in Software realisiert werden könnte, ist dann ziemlich sinnlos. Das hat mit einem in Hardware realisierten NKC nichts mehr zu tun.

Michael

Beiträge: 406 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Torsten
Ist öfters hier
**
ID # 92


  Erstellt am 12. Februar 2017 18:06 (#25)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hi Michael,

klar hast du in gewisser Weise Recht, das Ganze von "Grund auf " aufzubauen hat auf jeden Fall seinen Charme, ich habe hier auch noch eine ganze Kiste mit Z80 und 8085 Systemen rumfliegen, die ich im Laufe der Zeit zusammengeschweisst habe.

Aber: letzten Endes drückst du auch da "jemanden anderes Hardware" in deinen Sockel ;) - hier eben ein Z80 von Zilog.

Auch versuche ich alles, was ich in's FPGA drücke, entweder selber zu entwickeln, oder zumindest vollständig zu verstehen - da kommst du sowieso nicht drumherum, wenn du alles integrieren willst - einfach hernehmen und reincompilieren hat noch nie funktioniert :(
Deswegen ist mein Ansatz bei der CLIB z.B. auch grundlegend, d.h. ich baue nicht auf einer LIB wie newlib oder klibc auf, die 1000 Platformen unterstützt und wo man vor lauter #IFs die relevanten Funktion nicht mehr verstehen kann, sondern versuche wirklich nur das Relevante, aber vollständig und vor allem verständlilch/nachvollziehbar zu implementieren.

Torsten

Beiträge: 49 | Mitglied seit: März 2008 | IP-Adresse: gespeichert
UR1968
Kennt sich schon aus
**
ID # 171


  Erstellt am 20. Februar 2017 21:25 (#26)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Torsten,

vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich hatte mich schon gefragt, warum Du 4 Lagen Platinen genommen hast. Nun ist mir das klar. Mal schauen, vielleicht finden sich ja doch ein paar Mitstreiter.

@Jens: Lass Dir mit dem suchen ruhig Zeit, dass eilt nicht. Erst mal wie René das Grundsystem aufbauen, dann kann man weiter sehen.

Tschüß
Uwe

Beiträge: 74 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 20. Februar 2017 21:41 (#27)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

ja, die FPGA Geschichte hat schon ihren Reiz. Durch den multicomp und die Basteleien im Code bin ich letztendlich erst wieder zum echten Z80 gekommen. Mein Chinaboard mit dem CP/M Rechner liegt noch griffbereit auf dem Basteltisch, Notebooktastatur und Pollindisplay daneben. Ich muß nur noch ein schickes Gehäuse entwerfen und drucken.

Wenn ich beim NKC den ersten oder zweiten Meilenstein erreicht habe, mache ich da bestimmt auch wieder weiter. Sehr interessant fände ich zum Beispiel, den Z80 NKC und weitere Varianten auf dem MiST umzusetzen. Der hat einen großen FPGA nebst ARM für ergänzende IO. Auf ihm laufen bisher alle wichtigen Rechner bis zum ST und Amiga. Der NKC würde sich da bestimmt wohlfühlen...

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 09:39 (#28)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

da es ja langsam mit der Neuauflage des NKC voran geht, hab ich schonmal Fragen zu den nächsten Komponenten.

Mit dem Grundsystem aus BUS, Z80CPU, ROA64, BANKBOOT, GDP64 und KEY wird dann ja auch langsam CP/M interessant. Also könnte ich auch an eine Neuauflage des Floppyinterfaces denken.

Der FD1797 ist ja anscheinend nur noch sehr teuer zu bekommen, Ebay um die 40€. Den 9229 hab ich noch gar nicht gefunden. Gibt es dafür schon einen Ersatz oder eine Alternativlösung, die kompatibel ist?

Gibt es bei den 5 1/4 Zoll Floppylaufwerken etwas zu beachten? Sollte jedes 1,2MB PC Laufwerk verwendbar sein?

Das wär es erstmal.

Gruß, Rene

PS: Könnte das der passende Chip sein?

http://www.ebay.de/itm/ADEMCO-678-DIGITAL-ALARM-DIALLER-COMMUNICATOR-PROCESSOR-P9229-1-VINTAGE-IC-/112332701021?hash=item1a278cfd5d:g:p-sAAOSwBahU4nNA

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 14. März 2017 12:18 (#29)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin Rene,

das IC von deinem Link scheint etwas ganz anderes zu sein. Der FDC9229 hat nur 20 Pins.

Eine Alternative zur Floppy wäre das SD-Card Interface an dem Michael und Hans-Werner arbeiten.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
edbru
Kennt sich schon aus
**
ID # 172


  Erstellt am 14. März 2017 13:19 (#30)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das hier müsste der Richtige sein.
FDC9229

Beiträge: 57 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 13:54 (#31)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
OK, danke! Dann werde ich mich schonmal mit dennächsten Chips eindecken. SD-Card, VDIP usw. wäre für mich dann auf jeden Fall auch der nächste Schritt. Aber die original-Floppy möchte ich auch noch haben. Und andere aus dem Robotronforum wohl auch ;)

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 14:12 (#32)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Aber der hier wäre der richtige, oder?

http://www.ebay.de/itm/1-x-FD1797A-02-Floppy-Disk-Controller-LW1-76-/262870893730

Oder billiger aus China:

http://www.ebay.de/itm/1PCS-WDC-FD1797-PL-DIP40-IC-/321051382731

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 14. März 2017 14:41 (#33)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also 40€ find ich sehr happig :eek:
Bei dem China-Lieferanten hab ich auch gerade eine Bestellung laufen und zwar ein paar ZN428 für ne DA-Karte (natürlich für den NKC).

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 14:44 (#34)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hab ihn jetzt für ca. 18€ (12€ davon Porto) aus den USA bestellt. Das sollte zumindest eher hier sein.

Aber gibt es noch was zu beachten bei den 5 1/4 Zoll Floppies? Waren das normale Laufwerke oder was spezielles?

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 14. März 2017 14:55 (#35)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
5 1/4" weiss ich nicht so genau, aber 1,2 MB sollte laufen.
Ich hab von Beginn an 3 1/2" Laufwerke genommen. Normale PC-Laufwerke, bei den Disketten hab ich dann das Index-Loch zugeklebt, sodass sie als 720kB (bzw. 800 kB) Disks fungieren.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 774 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 15:01 (#36)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
OK, danke. Ich probier das mal, wenn die Chips hier sind...

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
edbru
Kennt sich schon aus
**
ID # 172


  Erstellt am 14. März 2017 17:15 (#37)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Den hab ich hier gekauft.
FD1797
Waren ca.13€

Bei den 5,25er Laufwerken laufen die allermeisten PC-LW nicht am NKC.
Es müssen die sein die auch am KC85 oder den ROBOTRON-Compis laufen. 80 Spuren doppelte Dichte aber kein HD.
Teac 55FV-13-U oder 55F-03-U sind zB solche Kandidaten.

Gruß
Eddi

Beiträge: 57 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 14. März 2017 17:34 (#38)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
edbru
Kennt sich schon aus
**
ID # 172


  Erstellt am 15. März 2017 10:30 (#39)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die hab ich auch schon in Beobachtung (nur zur Info :-)).
Der bietet noch zwei davon an.

Richtig interessant ist auch die Gotek.
Da kann man Alle Software die es für NKC gibt auf einem Stick parat haben.

Gruß
Eddi

Beiträge: 57 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 15. März 2017 12:31 (#40)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Goteks hab ich auch schon mehrere im Einsatz an Atari, Amiga, CPC, ...

Aber ne echte Floppy will ich auch haben!

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,540751 Sekunden erstellt
22 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
1603,81 KiB Speichernutzung