NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: CP/M 2.2 RAMDisk
edbru
Kennt sich schon aus
**
ID # 172


  Erstellt am 20. Februar 2017 18:09 (#21)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
3,5" Laufwerke gehen jetzt auch.
Allerdings nicht einfach so. Zumindest bei mir musste ich schon eine Leitung umstricken.

Gruß
Eddi

Beiträge: 57 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 19. März 2018 15:34 (#22)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

nachdem ich vor ein paar Monaten das Thema RAM-Disk erstmal aufgegeben hatte, möchte ich es noch einmal versuchen. Zum Umkopieren von Dateien zwischen einzelnen Disk-Images auf dem GOTEK führt da wohl kein Weg dran vorbei.

Also:

- Z80-System mit SRAM1M, FLO3 und GOTEK-Floppy
- CP/M Diks-Image mit "E" am Ende laden
- RFLO aufrufen
- auf E: wechseln
- era *.* eingeben

Dann sollte ich Files auf E: kopieren können?
Ich hatte damals schon einiges probiert aber immer wieder einen DIR full Fehler bekommen.

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 19. März 2018 15:40 (#23)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die derzeit "einfachste" Lösung, Dateien zwischen PC und NKC CP/M auszutauschen (z.B. wenn man auf dem PC mit Crossassembler arbeitet) wäre wohl, auf einem DOS-PC noch ein GOTEK einzubauen und dann per Superdisk direkt zuzugreifen und so von Festplatte direkt ins Image zu kopieren, oder? Solange man keine SD-Card oder CP/M-taugliche USB-Lösung auf dem NKC hat.

Hintergrund: Ich möchte jetzt endlich die Hardware zurückstellen und mich mit der SW beschäftigen, sprich in Assembler an ersten CP/M-Programmen basteln.

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 19. März 2018 19:48 (#24)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Rene,
die Ramdisk ist manchmal etwas zikig... dafür gibt es ein Programm, welches die Ramdisk löscht... oder das Flomon von Michael und mir nehmen und die Ramdisk wird automatisch formatiert. Die Gotek Laufwerke haben da auch so ihre Probleme... wenn das CPM System zu den "ALTEN" gehört muss bei jedem Wechsel des Laufwerk (TD0 File) ctrl C eingegeben werden...und wenn kein System vorhanden ist geht's nicht.
Wird das BIOS von unserer SD Karte genutzt wird hier 1. das System auf die Ramdisk kopiert und 2. eh das neue System genutzt. Bei Gelegenheit dokumentiere ich das mal.
Am einfachsten ist sicherlich die USB Lösung...die Platine ist auf dem Weg.
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Creep
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 169


  Erstellt am 19. März 2018 22:35 (#25)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Vielen Dank! Bin sehr gespannt!

Hast Du vielleicht auch noch ein Diskimage mit der passenden Software? Ich muß die COM-Files ja erst wieder auf den NKC bekommen. Wenn die USB-Karte läuft, wird das leichter...

Gruß, Rene

Beiträge: 411 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 19. März 2018 22:42 (#26)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Rene,
ich werde da mal ein TD0 machen..
melde mich dann
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 793 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,620629 Sekunden erstellt
19 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
903,95 KiB Speichernutzung